Elterninitiative – Was ist das?

Wenn Eltern sich zu einem Verein zusammenschließen und als solcher gemeinsam einen Kindergarten gründen und verwalten, spricht man von Elterninitiative, Elterninitiativ-Kindergarten oder Kinderladen. Einen Kindergarten selbst zu verwalten ist eine spannende, interessante und verantwortungsvolle Aufgabe. Diese setzt voraus, dass alle Eltern regelmäßig und aktiv mitarbeiten. In welchem Umfang jeder Einzelne bei uns Aufgaben übernimmt und welche Aufgaben dies sind, hängt davon ab, wie viel Zeit jedem zur Verfügung steht und mit welchen Kenntnissen und Interessen sich die Eltern bei den Kronsbären einbringen möchten.

Kronsbärengrafik Elterninitiative

Der Kinderladen Kronsbären wurde im Jahr 2000 gegründet. Wir sind ein kleiner, familiärer Betrieb mit 25 Kindern zwischen drei und sechs Jahren, drei fest angestellten Erziehern und zwei Allroundkräften, die für die Küche und die Kinderladenreinigung zuständig sind. Laufende Unterstützung erhalten wir seit vielen Jahren durch Jahrespraktikanten, FSJler und Schülerpraktikanten, die bei uns den praktischen Teil ihrer Ausbildung absolvieren.

Die engmaschige Betreuung unserer Kinder durch Erzieher, Praktikanten und Küchenkräfte schafft viele Freiräume. Mit durchschnittlich sechs Kindern pro Erzieher gestaltet sich die Betreuung durchweg liebevoll-familiär mit qualitativ hochwertigen, wechselnden Angeboten.

Vereinssatzung Kinderladen Kronsbären e. V. (PDF-Dokument)

Mitarbeit & Mitbestimmung im Kinderladen

Wenn Sie Ihr Kind bei den Kronsbären betreuen lassen möchten, haben Sie die große Chance, in einem familiären Umfeld das pädagogische und alltägliche Geschehen des Kindergartens aktiv mitzugestalten. Als Elternverein bestimmen wir gemeinsam mit den Erziehern, welches Personal wir einstellen, nach welchen Methoden und Überzeugungen unsere Kinder betreut und begleitet werden, wofür wir inhaltlich stehen und wofür wir unser Budget ausgeben; ob es Englischunterricht, naturwissenschaftliche Experimente, eine Clown-Vorführung oder Turnen gibt.

Durch die Elternarbeit lernt man sich schnell kennen. Es werden Kontakte geknüpft und Freundschaften geschlossen, die oft über die Kindergartenzeit hinaus bestehen bleiben. Man kann sich untereinander austauschen, sich gegenseitig helfen und gemeinsam Feste feiern.

Jede Familie wendet im Monat ehrenamtlich vier Stunden Zeit für den Kinderladen auf. Jeder von uns bringt sich im Rahmen seiner zeitlichen Möglichkeiten, Interessen und Fertigkeiten ein. Größere, verantwortungsvolle Aufgaben übernimmt der Vorstand; alltägliche Dinge wie Wäsche waschen, kochen oder einkaufen werden unter allen Familien aufgeteilt.

Die Hannoveraner Kinderladen-Initiative e. V., deren Mitglied wir sind, übernimmt für uns die Buchführung und unterstützt uns in der Kinderbetreuung bei Engpässen wie Krankheit oder Urlaub.

Unser Vorstand

Einmal im Jahr wählt der Elternverein, dem alle Eltern angehören, auf der Mitgliederversammlung einen Vorstand. Dieser besteht aus 1. Vorstand, 2. Vorstand und einem Kassenwart sowie ein bis zwei Beisitzern, die dem Vorstand beratend zur Seite stehen. Die Vorstandsmitglieder werden aus den Reihen des Elternvereins gewählt. Jeder kann sich dafür aufstellen und wählen lassen.

Der Vorstand repräsentiert den Elternverein nach außen und kümmert sich ehrenamtlich um verantwortungsvolle, zeitintensive Aufgaben wie die Verwaltung der Finanzen, das Personal, die Aufnahme neuer Kinder, Verhandlungen mit der Stadt Hannover und die fristgerechte Stellung von Anträgen.

Foto Vorstand Juni 2017
Von links nach rechts: Malte Drobe (1. Vorsitzender), Katrin Pasemann (Kassenwartin), Nina Reese (Beisitzerin), Denise Rauser (2. Vorsitzende), Christian Sagebiel (Beisitzer).

Der Elternverein

Wir Kronsbären sind ein stadtteilnaher Kindergarten. Die meisten von uns wohnen in unmittelbarer Nachbarschaft direkt am Kronsberg. Einige kommen aus den angrenzenden Stadtteilen Wülferode und Kirchrode. Wir, die Familien, sind unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion. Wir empfinden kulturelle Vielfalt als Bereicherung und sehen uns als Gemeinschaft, die füreinander einsteht, gemeinsam Ideen und Visionen entwickelt und vieles davon erfolgreich in die Tat umsetzt.

Elterndienste

Alle Mitglieder des Elternvereins übernehmen je nach Zeit und persönlichen Möglichkeiten kleinere oder größere ehrenamtliche Aufgaben im Umfang von mindestens vier Stunden monatlich.

Verantwortungsvolle, zeitintensive Aufgaben übernimmt der Vorstand. Kleinere Dinge wie einkaufen, Wäsche waschen, Reparaturen, Webseitenpflege etc. werden unter den restlichen Familien aufgeteilt.

Beim Kochen, Feste organisieren und Renovieren sind alle gefragt. Jede Familie kocht einmal monatlich für Kinder und Erzieher. Renovierungen fallen bei Bedarf alle zwei bis drei Jahre an. Feste verteilen sich über das gesamte Kindergartenjahr.

Kinderbetreuung und Reinigung der Räumlichkeiten fallen sehr selten an, da wir über unsere Mitgliedschaft in der Kinderladen-Initiative e. V. entsprechende personelle Unterstützung anfordern können. Im absoluten Notfall springen diejenigen von uns ein, die gerade Zeit haben.

Einmal im Quartal findet ein Elternabend statt. Dort wird über laufende Projekte und Aktivitäten berichtet. Feste werden organisiert und wichtige Entscheidungen gemeinsam beschlossen.

Einmal jährlich wird auf der Mitgliederversammlung der laufende Vorstand entlastet, ein neuer Vorstand gewählt und es werden per Abstimmung langfristig wichtige Entscheidungen getroffen, die die Beteiligung aller Mitglieder des Elternvereins erfordern.